Tschüss Tristesse – Die DVD und das Projekt

Tschüss Tristesse – Die DVD und das Projekt

Die Geschichte zum Filmprojekt „Tschüss Tristesse“ begann im Januar 2005 mit einer Pressemeldung zu einem neuen Bauvorhaben im Sylter Süden. Bei der Bürgeranhörung zu diesem Projekt Ende März 2005 waren die Autorin und ihr Kameramann in Hörnum vor Ort. Alles weitere zeigt die Episode 1 – der Anfang vom Teil 1 einer auf drei Teile vorgeplanten Langzeitdokumentation.
Teil 1 entstand im Sommer 2007 als klassischer Dokumentarfilm und konnte im gleichen Jahr Premiere auf den Nordischen Filmtagen in Lübeck feiern. Als DVD erschien dieser Film 2008 und ist so auch immer noch käuflich zu erwerben. (Direkt über das Redaktionsbüro crossmedial, Kontakt: post@crossmedial.info)


2005 war Hörnum ein Dorf, in dem sich schon ab Anfang Oktober kaum etwas bewegte. Winterliche Stille. Die allerletzten Touristen waren vor zwei Monaten abgereist, die Bäckerei und die meisten Restaurants des Dorfes geschlossen. Und das Dorf komplett im Winterschlaf.
Nein, das ist kein Sylter Märchen. So hat das Filmteam Hörnum noch im Winter 2005 erlebt. Und das obwohl die Abrissbagger die 70 Jahre alte Kasernenanlage komplett vernichtet hatten und viele Dorfbewohner, die nicht verreist waren, nicht mehr nur über die Gerüchte zu touristischen Großprojekte redeten. Im Lotto-Laden, in der Kirchgemeinde oder privat. Auf der Straße sah man kaum jemanden. Und einen Treffpunkt, wo man am Abend jemand treffen konnte, gab es nicht. Oder wir haben ihn nicht gefunden :)
Hörnum war damals das vergessene Dorf im Sylter Süden. Auch wenn es in den anderen Inseldörfern nach Saisonschluss sehr ruhig wurde, war die winterliche Ruhe in Hörnum eine andere. Seltsam einsam. Trotz Baubetrieb. Episode 3 zeigt: Keine Spur von Touristen, die heute – nur sechs Jahre später – ganz selbstverständlich auch zum Winter in Hörnum gehören.

Diese Fotoserie entstand am 28. Dezember 2005. Bei einer Vor-Ort-Besichtigung von Produktionsleiter und Autorin für die Planung weiterer Dreharbeiten.

12. Juni 2012 in 2005 bis 2007

Kommentar abgeben

Du musst eingeloggt sein um zu kommentieren.