Episode 7 – Mai 2007

Episode 7 – Mai 2007 Episode 7 - Mai 2007

Episode 8 – August 2007

Episode 8 – August 2007 Episode 8 - August 2007

Episode 9 – Februar 2009

Episode 9 – Februar 2009 Episode 9 - Februar 2009

Episode 10 – Mai 2009

Episode 10 – Mai 2009 Episode 10 - Mai 2009

Die Langzeitdokumentation ist Teil der Sylter Zeitgeschichte

Ansicht wechseln
Tschüss Tristesse – Die DVD und das Projekt

Tschüss Tristesse – Die DVD und das Projekt

Die Geschichte zum Filmprojekt „Tschüss Tristesse“ begann im Januar 2005 mit einer Pressemeldung zu einem neuen Bauvorhaben im Sylter Süden. Bei der Bürgeranhörung zu diesem Projekt Ende März 2005 waren die Autorin und ihr Kameramann in Hörnum vor Ort. Alles weitere zeigt die Episode 1 – der Anfang vom Teil 1 einer auf drei Teile vorgeplanten Langzeitdokumentation.
Teil 1 entstand im Sommer 2007 als klassischer Dokumentarfilm und konnte im gleichen Jahr Premiere auf den Nordischen Filmtagen in Lübeck feiern. Als DVD erschien dieser Film 2008 und ist so auch immer noch käuflich zu erwerben. (Direkt über das Redaktionsbüro crossmedial, Kontakt: post@crossmedial.info)

Weiterlesen

Episode 1 – März 2005

Episode 1 – März 2005

Ein öffentliche Bürgeranhörung zum geplanten Bauvorhaben – streng nach eidgenössischer Tradition – beschleunigte den Start der Dreharbeiten zu dieser Dokumentation eines touristischen Neuanfangs im Süden von Sylt. Ohne dass im März 2005 Kameramann und Autorin schon ahnen konnte, dass sie dieses Filmprojekt wesentlich länger als die geplanten ein bis zwei Jahre beschäftigen würde.

Episode 2 – Juli 2005

Episode 2 – Juli 2005

Schöne Trostlosigkeit – das war ihr 1. Eindruck von Hörnum im Sommer 2005, als die Autorin durch Hörnum spazierte. Nachdem das 2. große Tourismus-Projekt öffentlich präsentiert wurde und Schleswig-Holsteins neuer Ministerpräsident seiner Vorfreude auf die sonnige Zukunft im Süden von Sylt verkündet hatte. Nach den Dreharbeiten für diese Episode wurde Adolf Drechsler im Dorf plötzlich „Untergangs-Prophet“ genannt …

Episode 3 – November 2005

Episode 3 – November 2005

Im November 2005 konnte man in Hörnum noch einmal frische Brötchen vom Bäcker kaufen. Und der sonnige Süden machte auch Küchenschluss. Der Gospelchor war ein beliebtes Mittel gegen Dünenkoller, die Sylter Variante von November-Depression. Und so richtig glaubte keiner daran, dass die Bauarbeiten für das Hapimag Resort irgendwann einmal beginnen würden.

Episode 4 – Juli 2006

Episode 4 – Juli 2006

Im Juli 2006 war der Sommerbetrieb in Hörnum noch recht beschaulich – obwohl das 5-Städte-Heim wieder ausgebucht war und der Sylter Süden einen prominenten Kurkarten-Kontrolleur sowie singenden Nachtbar-Besitzer hatte. Aber die größte Attraktion im Nordseebad Hörnum war Robbe Willy im Hafen und der Nordseestrand in drei Himmelsrichtungen.

Episode 5 – Dezember 2006

Episode 5 – Dezember 2006

Kurz vor Weihnachten 2006 kämpfte man in Hörnum noch um jeden Grashalm für den neuen Golfplatz. Kurz vor Weihnachten 2006 kamen die Hörnumer Geschäftsleute fast komplett aus den Novemberferien. Kurz vor Weihnachten 2006 freute sich der Stellvertreter des Bürgermeisters bei Schietwetter über einen neuen Parkplatz und Kinder über die Weihnachtsbäckerei.

Episode 6 – April 2007

Episode 6 – April 2007

Was erzählt man wohl noch von der Abrissparty im Frühjahr 2007? Und wer weiß noch, dass die Gemeinde für einige Monate in eine Kirche umziehen musste, um für Hapimag Platz zu machen?
Aber binnen kurzer Zeit kann aus Alltag Zeitgeschichte werden …